Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Game of Thrones: Wer ist der größte Kriegsverbrecher?

Logo https://stories.roteskreuz.at/hvr-game-of-thrones

Zum Anfang


Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Eins. 

Stannis Baratheon ist verantwortlich für einen Verstoß gegen das Humanitäre Völkerrecht, nämlich den Einsatz von Mitteln oder Methoden der Kriegsführung, die übermäßige Verletzungen oder unnötiges Leid verursachen.

In manchen Situationen folgt er aber auch den Regeln des Krieges, zum Beispiel durch die adäquate Versorgung von Kriegsgefangenen.

Zum Anfang

Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Eins.

Robb Stark ist ebenfalls verantwortlich für einen Verstoß gegen das Humanitäre Völkerrecht, konkret weil er Geiseln genommen hat.

In sieben Fällen hat er sich aber regelkonform verhalten, beispielsweise durch die adäquate Versorgung von Kriegsgefangenen (6x). 
Zum Anfang



Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Zwei.


Schwester Sansa Stark hat sich weniger vorbildlich benommen und zweimal gegen das Humanitäre Völkerrecht verstoßen, konkret durch Folter und das Erlassen von Strafurteilen / Hinrichtungen ohne vorheriges Urteil eines ordungsgemäß zusammengesetzten Gerichts
Zum Anfang

Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Zwei.
 
Jaime Lannister hat im Laufe der Serie zweimal gegen das Humanitäre Völkerrecht verstoßen: Nämlich durch vorsätzliche Tötung von Personen, die außer Gefecht sind, wie z.B. verletzte Soldaten oder Gefangene. 
Zum Anfang

Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Drei.
 
Dreimal hat Khal Drogo in seiner ohnehin knapp bemessenen Zeit am Bildschirm gegen das Humanitäre Völkerrecht verstoßen. Dazu gehört sexuelle Gewalt einschließlich Vergewaltigung, sexuelle Sklaverei, Zwangsprostitution und erzwungene Schwangerschaft.

Außerdem durch vorsätzliche Tötung von Personen, die nicht an den Kampfhandlungen teilnehmen, wie z.B. Zivilisten, Gesundheits- oder Hilfspersonal.

Zum Anfang





Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Drei.


Cersei Lannister hat dreimal gegen das Humanitäre Völkerrecht verstoßen. Dazu gehört die  vorsätzliche Tötung von Personen, die außer Gefecht sind, wie z.B. verletzte Soldaten oder Gefangene, sowie Perfidie. 
Zum Anfang

Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Drei.

Wer hätte es gedacht? Joffrey Baratheon ist mit drei Verstößen gegen das Humanitäre Völkerrecht kein größerer Kriegsverbrecher als seine Mutter. Zu seinen Vergehen gehören Folter, sowie die vorsätzliche Verursachung schweren Leidens oder schwerer körperlicher oder seelischer Verletzungen bei geschützten Personen oder bei Personen, die außer Gefecht sind. Zudem hat Joffrey mit der vorsätzlichen Tötung von Personen, die außer Gefecht sind, wie z.B. verletzte Soldaten oder Gefangenen gegen das Humanitäre Völkerrecht verstoßen.

Abgesehen davon gehen einige Anweisungen zu Verstößen gegen das Humanitäre Völkerrecht auf sein Konto, darunter der Befehl, Kinder zu töten.
Zum Anfang


Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Vier.


Einsatz von Mitteln oder Methoden der Kriegsführung, die übermäßige Verletzungen oder unnötiges Leid verursachen.  Einsatz von Brandwaffen gegen Zivilisten, zivile Objekte, Wälder oder andere Vegetation. Perfidie. Sexuelle Gewalt.

Auch Tyrion Lannister hat eine ordentliche Liste an Verstößen zusammenbekommen. Trotzdem: er hält wohl auch den Rekord an geretteten Menschenleben.
Zum Anfang

Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Sechs!
 
Jon Snow wird ja ein generell eher gutes Image nachgesagt: und dennoch hat er in den vergangenen sieben Staffeln bereits sechs Mal gegen das Humanitäre Völkerrecht verstoßen. Speziell der Einsatz von Kindersoldaten (4x) und von Folter (2x) wird ihm hier zur Last gelegt. 
Zum Anfang

Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Fünfzehn!

Hättet ihr es gedacht? Unter den Top-3-Kriegsverbrechern befindet sich mit Daenerys Targaryen die "Mother of Dragons". Diese sind auch genau der Grund für das hohe Ranking, so haben die Freiwilligen des Roten Kreuzes Australien den Einsatz von Drachen als Kriegsmittel als Kriegsverbrechen gewertet. Und das kommt immerhin sechsmal in der Serie vor. 

Weitere Vergehen sind das Erlassen von Strafurteilen / Hinrichtungen ohne vorheriges Urteil eines ordungsgemäß zusammengesetzten Gerichts (6x); sowie Folter und die Tötung von Zivilisten.

Zum Anfang


Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht: Siebzehn! 

Das ist er, der größte Bösewicht der Serie: Ob Folter (6x); Perfidie (4x); Geiselnahme; die vorsätzliche Tötung von Personen, die außer Gefecht sind, wie z.B. verletzte Soldaten oder Gefangene, sexuelle Gewalt (2x) oder die vorsätzliche Tötung von Personen, die nicht an den Kampfhandlungen teilnehmen, wie z.B. Zivilisten, Gesundheits- oder Hilfspersonal - die Liste seiner Verstöße gegen das Humanitäre Völkerrecht ist länger als ein durchschnittliches George R.R. Martin Buch. Wir präsentieren: Ramsay Bolton!


Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden