Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Hilfe fuer den Libanon

Logo https://stories.roteskreuz.at/hilfe-fuer-den-libanon




Zum Anfang
Am Abend des 4. August wurde Beirut von einer enormen Explosion auf dem Hafengelände erschüttert. Zehntausende Wohnungen wurden zerstört, Tausende verletzt, Hunderte getötet. Weite Teile der Stadt gleichen einem Schlachtfeld.
Zum Anfang
In dieser Katastrophe ist das Libanesische Rote Kreuz mit Hunderten Sanitäterinnen und Sanitätern sowie 75 Rettungswagen im Einsatz, um Verschüttete zu bergen und ins Krankenhaus zu transportieren. Die Aufräumarbeiten werden mit Sicherheit noch viele Wochen dauern.
Zum Anfang
Als wäre das noch nicht alles, durchlebt der Libanon gerade die schwerste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten. Die Währung ist fast nichts mehr wert, Lebensmittelpreise sind in die Höhe geschossen und die Arbeitslosigkeit hat sich vervielfacht. Für viele Menschen ein tagtäglicher Überlebenskampf.
Zum Anfang
Doch das ist nicht die einzige Krise: Nach wie vor beherbergt der Libanon bis zu zwei Millionen Flüchtlinge, die zumeist in informellen Lagern untergebracht sind. Die meisten kommen aus dem benachbarten Syrien, wo nach wie vor der Bürgerkrieg tobt. Vielen fehlt in dieser wirtschaftlichen Situation auch im Libanon eine Perspektive für die Zukunft.
Zum Anfang
Erschwerend kam nun auch die Coronakrise hinzu. Obwohl die Infektionszahlen noch einigermaßen unter Kontrolle sind, kommt das ohnehin angespannte Gesundheitssystem schon an seine Grenzen. ÖRK-Delegierte Lisa Taschler berichtet von überfüllten Stationen in den Krankenhäusern.

Zum Anfang
Auch das Österreichische Rote Kreuz hilft durch die Verteilung von Hygiene- und Lebensmittelpaketen. Die Ärmsten bekommen auch Unterstützung für den Kauf von Kleidung, lebenswichtigen Medikamenten oder Lebensmitteln.

Zum Anfang
Besonders wichtig, jetzt mehr denn je: Gemeinsam mit den libanesischen Kolleginnen und Kollegen bauen wir ein tragfähiges Blutspendewesen für den Libanon auf. An 13 Standorten kann mittlerweile Blut gespendet werden, das nach der Aufbereitung an die Krankenhäuser geht.
Zum Anfang
Schon jetzt ist das Libanesische Rote Kreuz ist mit rund 23.000 Blutbeuteln pro Jahr der größte Anbieter von Blutspenden. Das Österreichische Rote Kreuz unterstützt bei der Durchführung und dem Ausbau von Blutbanken.  Von sicheren Bluttransfusionen profitieren chronisch Kranke, Personen mit hämatologischen Erkrankungen und vor allem Verwundete.
Zum Anfang
Gerade an Verwundeten gibt es jetzt mehr denn je, Der Bedarf an Blutspenden ist um ein Vielfaches höher. Deshalb soll die Kapazität bis 2023 um 40 bis 50 Prozent steigen. Um an diesem Ausbau mitzuwirken, ersuchen wir Sie um Ihre Spende. Sie wird aktuell dringender benötigt denn je.

Spendenlink:
https://www.jetzt-helfen.at/projekt/500-blutspendebeutel-fuer-den-libanon/

Spenden für Hilfe im Libanon:

https://participate.roteskreuz.at/libanon/



Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden